Das kleine Kind

Morgenlied „Es tagt, der Sonne Morgenstrahl“ Werner Gneist

Es tagt, der Sonne Morgenstrahl, weckt alle Kreatur.
Der Vögel froher Frühchoral begrüßt des Lichtes Spur.
Es singt und jubelt überall, erwacht sind Wald und Flur.

Wem nicht geschenkt ein Stimmelein, zu singen froh und frei, mischt doch darum sein Lob darein mit Gaben mancherlei und stimmt auf seine Art mit ein, wie schön der Morgen sei.

Zuletzt erschwingt sich flammengleich mit Stimmen laut und leis aus Wald und Feld, aus Bach und Teich, aus aller Schöpfung Kreis ein Morgenchor, an Freude reich, zu Gottes Lob und Preis.

Werner Gneist *1898

Ein erfrischendes Morgenlied, das schöne Bilder vor das innere Auge ruft. Als Kinder sind wir auf dem Sommerferienlager von unseren Helfern damit geweckt worden. Für mich war das eine Wonne!

Das ist mein geliebtes Liederbuch geworden, dessen Lieder wir als Ferienlagergemeinschaft morgens und abends zusammen sangen: „Lieder für Ferien, Fahrt und Lagerfeuer“ von Dieter Hornemann.

Noten

Audio: Ensembel Cantissimo

Audio: Goldwink-Schlager Volksmusik Vol. 2

Audio: Schulte & Gerth Studienchor

1 Kommentar

  1. Andreas Pieper

    „Es tagt der Sonne Morgenstrahl…“ ist ein Gedicht, das ich seit meiner Kindheit kenne.
    Heute ist es mir Frieden, Ruhe.
    Mein Gefühl nimmt Weisheit wahr.
    Die Worte empfinde ich hintergründig, tragend.
    Als Komponist sind mir diese Gedanken Gegenstand.

Schreibe einen Kommentar