Weil wir Freude brauchen zum Leben und Singen uns zu ihr führt, will ich ab sofort Lieder mit Ihnen teilen.

Ich bin durch Waldorfkindergarten und -schule mit Singen aufgewachsen. Mir das erste mal über Singen bewusst geworden, bin ich allerdings erst als Zwölfjährige. Ich war auf einem Kinderferienlager, wo wir mit hundert Kindern abends und morgens in einem großen runden Zelt zusammen kamen, Geschichten hörten und sangen.

Zu Beginn kannte ich die Lieder nicht. Die anderen Kinder kannten sie aber. Und es war so schön sie zu hören. Es waren wundersame Lieder! Mehrstimmige. Oder Kanons. Sie handelten von Besonderem. Zauberten wundervolle Bilder und Landschaften vor das innere Auge. Es entstand eine freundliche Atmosphäre und wirkte Herzen verbindend.

Wir brauchen Gesang, weil er zum Leben dazugehört. Er beglückt. Verbindet. Schafft Gemeinschaft und… macht etwas mit uns. Etwas Schönes. Es geht nicht darum, perfekt zu sein, weder ich, noch Sie. Es geht darum, dass unsere Kinder erleben, dass Gesang zum Leben ganz selbstverständlich dazugehört. Wir, Erwachsenen, statten sie mit dieser Erfahrung aus. Sie kann ein Schatz für’s Leben sein.

Sobald ich ein Podcast-System habe, können Sie die Lieder hier auf der Seite hören. Bis dahin im Telegram-Kanal unter dem Veröffentlichungsdatum oder mit der Lupensuchfunktion und dem Titel.